Huna

hawaiianischer Schamanismus


Die Hunalehre

Huna = das Geheimnis – die Geheimlehre der hawaiianischen Kahunas, die abenteuerliche Form des Schamanismus, welche früher vorwiegend auf den Inseln von Hawai’i praktiziert wurde.

Huna = uraltes Wissen, wieder entdeckt und erforscht für den westlichen Kulturkreis ab den 30er Jahren durch Max Freedom Long, im deutschsprachigen Raum auch bekannt geworden durch das Buch „der Stadt-Schamane“ von Serge Kahili King und die Bücher der Wienerin Eva Ulmer Janes.

Huna = ein Denk-Modell der Welt. Dies im wahrsten Sinne des Wortes, weil es sehr viel auf dem mental arbeitet. Zu Beginn die 7 Prinzipien von Huna – welche eine Möglichkeit darstellen, die Welt zu erklären. Sie sind keine absolute einmalige Wahrheit, denn genau darauf basiert Huna, unter Anderem:

  1. IKE è die Welt ist, wofür du sie hältst

  2. KALA è es gibt keine Grenzen

  3. MAKIA è Energie folgt der Aufmerksamkeit

  4. MANAWA è Jetzt ist der Augenblick der Macht

  5. ALOHA è Lieben heißt, glücklich sein mit ....

  6. MANA è Alle Macht kommt von Innen

  7. PONO è Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit.

Einfach Sätze mit durchschlagender Wirkung, wenn man sich wirklich über einen längeren Zeitpunkt damit beschäftigt. Ich möchte einen kurzen Denkanstoss in Richtung des 1. Prinzipes geben, was kann allein dieser kurze Satz alles aussagen?

Meine Welt ist, wofür ich sie halte
daraus resultieren auch Sätze wie
è deine Welt ist, wofür du sie hältst
è seine Welt ist, wofür er sie hält
è ihre Welt ist, wofür sie sie hält
allerdings funktioniert es mit den Mehrzahlen nicht mehr, sondern hier wird schon bewusst, worum es in diesem ersten Prinzip geht:
è unsere Welt ist die Summe dessen, wofür jeder Einzelne von uns sie hält.

Ich lade Sie ein, sich auch mit den anderen Prinzipien in einer ähnlichen Form aus einander zu setzen. Es gibt keine Grenzen. Im Stadtschamanen ergänzt Serge Kahili King noch um den davon abgeleiteten Folgesätze è außer denen, die wir uns selbst setzen.

Energie folgt der Aufmerksamkeit è speziell jetzt im Gesundheitsbereich ganz besonders wichtig, aber auch im all-täglichen Er-leben unserer ureigensten Welt. Richte ich meine Aufmerksamkeit auf meine Krankheiten und jegliche Missstände in der Familie, der Firma und der Welt?

Oder richte ich meine Aufmerksamkeit auf die Teile meines Körpers, welche einwandfrei funktionieren? Richte ich meine Aufmerksamkeit auf die erfreulichen Momente meines Lebens, des letzten Jahres, des letzten Monats, der letzten Woche, des letzten Tages. Ja, auch in diesem Moment, wo Sie diese Zeilen lesen gibt es sicher etwas, was Sie als angenehm empfinden. Hier zeigt sich auch schon das 5. Prinzip è Lieben heißt, glücklich sein mit ....

Doch ich habe noch ein wichtiges Prinzip übersprungen. Kennen Sie die Morgendiät? Die Diät, welche ich immer Morgen anfangen werden, weil .... Hat sie jemals funktioniert? Wahrscheinlich nicht, denn è Jetzt ist der Augenblick der Macht.

Dazu passend è alle Macht kommt von Innen. Nur ich allein habe die Möglichkeiten, mein Leben zu ver-ändern. Nur ich allein habe die Macht, mein Weltbild zu korrigieren, oder es sogar komplett neu zu gestalten. Und nur Sie allein haben die Möglichkeit, Ihr Weltbild zu ver-ändern.

Zum Schluss der Prinzipien steht eines, welches sämtliche vorherigen relativiert è Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit. Wenn Sie bereits Ihre persönlichen Erfolgsrezepte haben – und Sie wirken – dann bleiben Sie dabei, wegen einer Beschäftigung mit Huna brauchen sie keine erfolgreichen Methoden über Bord werfen.

Doch die 7 Prinzipien sind nur ein Teil von Huna. Ein für mich total stimmiger Bereich in der Arbeit mit Huna sind die 3 Bewusstseinsebenen. Es gibt dafür im deutschsprachigen keine exakten Begriffe, wir können sie nur umschreiben – und sie annähernd in Verbindung bringen mit

Ich persönlich vergleiche KU gerne mit dem 210,5 m großen weißen Puka aus dem Film „Mein Freund Harvey“ – es ist das personifizierte Unbewusste, welches wir mit unserem LONO von den Dingen überzeugen können, die wir gerne hätten – und welches im direkten Kontakt mit KANE diese unsere Wünsche zur Erfüllung bringen kann.

KU strebt nach Glück und Zufriedenheit, nach Spaß und Freude. Und KU strebt danach, uns unsere Träume zu realisieren. Das Problem dabei – auch unsere unbewussten Wünsche. KU interpretiert all jene Gedanken, denen wir unsere Aufmerksamkeit schenken (MAKIA) als unseren Wunsch und setzt alles erdenkliche daran, uns diese/n zu erfüllen.

Wenn wir jetzt unser Denken auf Not und Krankheit und Sühnen richten, wird uns KU genau diese Wünsche erfüllen. Wenn wir (IKE) unsere (MAKIA) Aufmerksamkeit darauf lenken, was wir gerne haben möchten, welche Ziele wir erreichen möchten, wie wir uns vorstellen, dass es sein könnte, wenn wir rundum glücklich und zufrieden sind – wird uns KU genau diese Träume realisieren.

Dies vorab als kurzen Einstieg in das Thema Hunalehre, es gäbe noch sehr Vieles dazu zu schreiben, ich wollte Ihnen hiermit einen kurzen Überblick geben, einen ersten Denkanstoss, zu überprüfen, ob die Überzeugungen, die Sie heute leben, wirklich die sind, die Sie gerne leben würden. Wenn nicht, vielleicht lohnt ein zweiter Blick auf Huna und den Denkmodellen, die dahinter liegen.

ChrisTina Maywald  - Artikel für  Lebe bewusst 27.5.2005


Mehr über Huna auch zu finden in meinem 2. Buch:

ChrisTina Maywald, Seelenheil, Lösung systemischer und karmischer Verstrickungen, Verlag Edition Zaunreiter

oder auch im demnächst neu konzipierten EMail-Online-Kurs


in Zusammenarbeit mit dem

Camp

für

Ent-wicklung und Transformation

eigene Erkenntnisse durch Energiearbeit und Mentaltraining